Innogy öffnet Garagentore

Alle Garagentore von Novoferm ab 2016 können nun in das Innogy-Smarthomesystem integriert und dadurch per App geöffnet und geschlossen werden. Garagentor auf, Garagentor zu Die „Innogy Smarthome-App“ steuert nun Produkte eines weiteren Partners – viele Garagentore von Novoferm ab Baujahr 2016 lassen sich jetzt mithilfe eines kleinen Aufsteckmoduls für den Torantrieb direkt in die intelligente Haustechnik von Innogy einbinden. Neue Tore sowieso. Dadurch wird unter anderem der Fernzugriff per Smartphone möglich, ebenso wie eine automatisierte Lüftungsstellung.

Gardena-Gartengeräte im Telekom-Smarthome

Nun hören smarte Gartengeräte von Gardena auch auf die Befehle der smarten Haussteuerung der Telekom. Sinnvolle Kooperation Der nächste Sommer steht vor der Tür und damit rückt auch wieder die Zeitersparnis ins Bewusstsein, die man hat, wenn einem ein Gardena „Smart System“ Großteile der Gartenarbeit abnimmt. Das ist nun auch in die smarte Haussteuerung der Telekom integriert, womit sich nun die Bewässerungssteuerungen „Smart Water Control“ und „Smart Irrigation Control“, der „Smart Sensor“ sowie die Außensteckdose „Smart Power“ direkt einbinden und bedienen lassen.

Elektrokosten-Guide zeigt Smarthome-Preisbeispiele

Was kostet ein Smarthome mit mehr oder weniger smarter Technik? Der Elektrokostenguide von Hager gibt Anhaltspunkte. Kostenbeispiele auf Basis realer Daten Ein mehr oder weniger umfängliches Smarthome steht bei vielen von uns ganz oben auf dem Wunschzettel. Dabei ist klar, dass dieser Komfortgewinn auch etwas kostet. Nur wie viel das im Endeffekt sein wird, bleibt im Diffusen. Licht ins Dunkel bringt das Onlinetool namens „Elektrokosten-Guide“ von Hager. Damit lassen sich auf Basis der Hausgröße und der gewünschten smarten Ausstattung konkrete Preisbeispiele erzeugen. Hinter den Berechnungen stehen Daten, die auf realen Grundrissen und Planungen mit variierender Ausstattung basieren. Selbstverständlich bieten diese […]

Neuer Smart-Home-Player am Start

Auch Intos Electronics betritt das Parkett der Smarthomeanbieter – den Anfang machen gleich sieben smarte Produkte. Startangebot Das „Inline“-Sortiment des Verbindungsspezialisten Intos Electronic hat nun mit einer sieben Produkte umfassenden Smarthome-Reihe Zuwachs bekommen. Zum Start gibt es Alarmsirenen, Feuchtigkeitssensoren, Bewegungsmelder, Tür- und Fenstersensoren, Plug-In-Steckdosen, Innen- und Außenkameras.

Smart-Home-Telefon

Es sieht ein bisschen so aus, wie ein avantgardistisches Designertelefon im Chefbüro eines Fortune-500-Unternehmens. Doch „Axiom“ in der Standversion ist die ästhetische Schaltzentrale für Türkommunikation, Telefonie und Smart-Home-Funktionen – für die eigenen vier Wände. Neben einem sieben Zoll großen Touchdisplay hat das Gerät einen kabellosen Hörer, die Türkommunikation und -öffnung erfolgt mit zwei Tasten und Freisprechfunktion. Smart-Home-Telefon-Schmuckstück Siedle „Axiom“ ist ein Panel, das Türkommunikation, Telefonie und Smart-Home-Funktionen vereint. Und es tritt in einem preisgekrönten Design auf, leicht und elegant, und vereint auf diese Weise intelligente Technik mit dem Interieur. Multifunktionales Gerät Die Kommunikationszentrale ist der smarte Helfer für alle Fälle. […]

Schritt für Schritt zum Smart Home

Wer sich noch nicht sicher ist, ob er sein neues Eigenheim sofort zu einem vollwertigen Smart Home ausbauen möchte, der kann sich auch zunächst für die abgespeckte Variante „Smart-Home-ready“ entscheiden – und diese bei Bedarf später nachrüsten. Es muss nicht sofort ein vollwertiges Smart Home sein sEin vollwertiges Smart Home besteht aus einer smarthomefähigen Elektroinstallation und einem Smart-Home-Server. Wer jedoch bei einem Neubau nicht allzu viel Geld ausgeben möchte, der kann sich zunächst auf die smarte Elektroinstallation beschränken. Denn auch diese eröffnet bereits viele komfortable Möglichkeiten. Bei Bedarf lässt sich der Heimserver dann später nachrüsten. Welche Bedingungen muss die Elektroinstallation […]

Was sind und wozu dienen RFID-Chips?

RFID-Chips ersetzen immer häufiger die Barcode-Erkennung im Warenhandel. Aber auch im Bereich des Internets der Dinge und im Smart Home eröffnet RFID-Technologie völlig neue Möglichkeiten. Doch wofür genau steht „RFID“ und wie funktioniert diese Technik? Wofür steht die Abkürzung RFID? RFID bedeutet „radio-frequency identification“ („Identifizierung durch elektromagnetische Wellen“) und steht für das berührungslose Erkennen von Objekten per Funk. Damit dies funktioniert, muss ein Gegenstand mit einem RFID-Chip („Transponder“) versehen sein. Wenn der Chip in die Reichweite eines Lesegerätes gerät, erfolgt die Übertragung einer eindeutigen Kennung. Sobald der Gegenstand auf diese Weise eindeutig identifiziert ist, kann eine individuelle Reaktion veranlasst werden. […]

Was verbirgt sich hinter EEBUS?

Damit das Internet of Things und smarte Energienetze ihr volles Potenzial entfalten können, sollten sämtliche Geräte reibungslos untereinander kommunizieren können. EEBUS ist die führende europäische Initiative, um dieses Ziel zu erreichen. Was bedeutet EEBUS? EEBUS ist eine Kommunikationsschnittstelle, die auf einheitliche Standards und Normen setzt. EEBUS dient der freien Nutzung vernetzter technischer Geräte und Plattformen. Mittels einer gemeinsamen herstellerübergreifenden Sprache soll EEBUS die Energieeffizienz im IoT erhöhen. Hierzu können Hersteller die entsprechenden Spezifikationen frei nutzen. Auf diese Weise soll EEBUS den freien Datenaustausch zwischen Energieversorgern, Privathaushalten und vernetzten Geräten gewährleisten und somit die gesamte Energieeffizienz erhöhen. Wer steckt hinter EEBUS? Die EEBUS […]

Was bedeutet die DSGVO für das Smart Home?

Am 25. Mai ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hat, lohnt es sich, einmal genauer hinzusehen. Was bedeutet die DSGVO für IoT-Geräte und für Smart Home-Systeme? Warum die DSGVO auch Smart Home-Anwendungen betrifft Seit dem 25. Mai 2018 muss sich jedes Unternehmen, das in irgendeiner Form personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeitet und speichert an die neue DSGVO halten. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Firma ihren Sitz in der EU hat oder nicht. Damit sind neben allen Online-Händlern oder Webseitenbetreibern ebenfalls die Hersteller von IoT-Geräten sowie die Anbieter von Smart Home-Systemen von […]

Bedeutung von Smart Homes nimmt zu

Die Smart Home Consumer Survey 2018 von Deloitte zeigt, dass die Bedeutung von Smart Homes in Deutschland innerhalb der letzten drei Jahre stark zugenommen hat. Smarte Technik gewinnt an Bekanntheit Das Münchner Unternehmen Deloitte hatte 2015 eine erste große Studie zum Thema Smart Home veröffentlicht. Nun zeigt die Studie „Smart Home Consumer Survey 2018“, dass immer mehr Deutsche smarte Technik befürworten und nutzen. Die Studie belegt zudem, dass die Menschen aller Altersgruppen sich zunehmend besser bei diesem Thema auskennen. Ein wichtiger Faktor hierbei ist sicherlich auch die Tatsache, dass smarte Technik immer leichter zu installieren und bedienen ist. Hauptnutzer sind […]