Schnittiges Stadtrad mit elektrischer Unterstützung

Das mit Bosch-Komponenten bestückte E-Bike sieht nicht nur gut aus – es ist auch auf hohen Fahrkomfort ausgelegt. Stylisch unterwegs Ein schnittiges, elektrisiertes Stadtfahrrad in lässiger, aber dominanter Optik hat Electra mit dem „Vale Go! 9D EQ“ entworfen. Das in fünf Farben erhältliche E-Bike hat einen im Rahmen versteckten „Active Line Plus Motor“ sowie eine „Powertube“-Batterie mit 500 Watt Leistung, beide von Bosch. Steckachsen vorne und hinten, 27,5-Zoll-Balloon-Reifen von Schwalbe und eine gefederte Sattelstütze erhöhen Fahrkomfort und -stabilität schon in der Standardausführung.

Virtuelles Bogenschießen

Per Smartphone-App geht es nun mit Pfeil und Bogen auf die Jagd – wobei nur der Bogen in der Hand liegt, der Pfeil kommt virtuell hinzu. 360-Grad-App-Spielvergnügen Nun geht’s mittelalterlich-modern auf die Jagd – und zwar auf Wildschweine, Drachen, feindliche Ritter oder einfach auf Zielscheiben. Virtuell, versteht sich. Aber mit einem Bogen in der Hand, mit dem „Virtual Archer“ von Orb Gaming. Dieser Bogen ist entspannt sehr platzsparend. Nachdem die beiden grauen Teile ausgeklappt sind, also der Bogen gespannt wurde, findet das Smartphone seinen Platz in der dafür vorgesehenen Universalhalterung und öffnet per App das Tor zur virtuellen 360-Grad-Spielwelt nach […]

Attraktives Urlaubszubehör für den Mercedes EQC

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, benötigt mehr Platz – etwa in Dachboxen. Die bietet Mercedes speziell für seinen Stromer „EQC“ an. Umfassendes Zubehörprogramm Ein dickes Plus bei Premiumautomobilen ist, dass eine umfangreiche Zubehörpalette zur Verfügung steht. Das ist bei elektrischen Premiumfahrzeugen nicht anders – der „EQC“ von Mercedes ist mit dem für ihn maßgeschneiderten Dachträger und einer Dachbox mit wahlweise 330, 400 oder 450 Litern Fassungsvermögen bereit für den Sommer- und Winterurlaub.

Virtuell Verschattungslösungen ansehen

In einem virtuellen Musterhaus lassen sich vielfältige Verschattungslösungen für unterschiedliche Bedarfe unter die Lupe nehmen. Ein Musterhaus im Onlinekonfigurator Im Musterhaus umsehen und verschiedene Verschattungslösungen ansehen geht jetzt auch virtuell – im Warema „Konfigurator“. Online kann durch das virtuelle Haus geschlendert werden, dessen Räume auf unterschiedliche Bedürfnisse ausgerichtet sind und wo verschiedene darauf abgestimmte Verschattungslösungen vorgeschlagen werden. Wohn-, Schlaf- und Badezimmer sowie Küche gehören ebenso dazu wie Wintergarten, Terrasse, Balkon und Garten.

Konzeptfahrzeug: elektrisches SUV-Coupé

Einen Ausblick auf zukünftige Fahrzeugdesigns des südkoreanischen Autoherstellers Kia gibt dieses schnittige Concept Car. Autonomes SUV-Coupé Mit dem brandaktuell vorgestellten Konzept-SUV-Coupé „Futuron Concept“ zeigt Kia, wohin die Reise optisch bei den Elektroautos des südkoreanischen Herstellers gehen wird. Das Concept Car beherrscht Autonomie-Fahrlevel 4, hat dank seiner vier leistungsstarken Radnabenmotoren Allradantrieb und ist mit seinem markanten, stromlinienförmigen Design ein wahrer Hingucker. Das SUV-Coupé hat auf den 4,85 Metern Länge einen ausgeprägten Radstand von 3,00 Metern, was in Verbindung mit einer Höhe von 1,55 Metern den sportlichen Look ergibt.

Haustürschloss per App öffnen

Mithilfe des Türschlossantriebs „Hometec Pro Z-Wave“ kann die Haustür nun auch unterwegs geöffnet werden – falls dies gewünscht ist. Schlüsselfähige Lösung Einen über Funk betriebenen Türschlossantrieb hat Abus schon seit Jahren im Programm, mit dem „Hometec Pro Z-Wave“ kommt nun die per App bedienbare Variante neu hinzu. Damit ist es möglich, die Türe auch aus der Ferne über das Internet zu öffnen, wenn das gewünscht ist. Ansonsten lässt sich diese Option deaktivieren. Wie der Name schon sagt, kommuniziert der Türschlossantrieb über den Z-Wave-Übertragungsstandard, womit er sich auch mit weiteren Produkten vernetzen lässt. Etwa mit der „Smartvest“-Alarmanlage, die sich dann automatisch […]

Saug- und Wischroboter für hartnäckigen Schmutz

Mithilfe einer Vibrations-Wischplatte und einer dreistufigen Wasserzufuhr wischt der Zaco-Roboter „A9s“ gründlich nach. Für alle Fälle In einer wahrlich edlen Optik saugt und wischt der neue Toproboter „A9s“ von Zaco (ehemals Ilife) die Böden zu Hause. Seine Besonderheit ist eine vibrierende Wischplatte, mit der der Roboter selbst hartnäckig anhaftenden Schmutz lösen kann. Via App lässt sich die Wasserzufuhr in drei Stufen einstellen, der Betrieb erfolgt nach festgelegten Reinigungszeiten oder nach Sprachbefehl. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 120 Minuten.

Showcar zeigt zukünftige Luxus-Elektromobilität

Fließende Formen mit immensem Raumangebot und luxuriösem, Yacht-ähnlichem Ambiente zeigt dieses Mercedes-Showcar. Zukünftiger Elektro-Luxus Das Showcar „Vision EQS“ spannt den Bogen zu einer zukünftigen Art luxuriöser Mobilität. Das fließende Design gibt zudem einen Ausblick auf eine neue Generation von elektrischen Mercedes-Benz-Fahrzeugen. Die klare und fließende Formensprache setzt sich im von luxuriösen Yachten inspirierten Interieur fort, wo ein gewohnt großzügiges Raumangebot selbstverständlich ist. Ambientale Beleuchtung gibt es hier auch außen in Form von unzähligen Mercedessternen im ‚Kühler‘ und eines umlaufenden Lichtbands.

Gardena-Gartengeräte im Telekom-Smarthome

Nun hören smarte Gartengeräte von Gardena auch auf die Befehle der smarten Haussteuerung der Telekom. Sinnvolle Kooperation Der nächste Sommer steht vor der Tür und damit rückt auch wieder die Zeitersparnis ins Bewusstsein, die man hat, wenn einem ein Gardena „Smart System“ Großteile der Gartenarbeit abnimmt. Das ist nun auch in die smarte Haussteuerung der Telekom integriert, womit sich nun die Bewässerungssteuerungen „Smart Water Control“ und „Smart Irrigation Control“, der „Smart Sensor“ sowie die Außensteckdose „Smart Power“ direkt einbinden und bedienen lassen.

E-Scooter mit Offroadbereifung

Der straßenzugelassene E-Scooter „Exit-Cross“ von IO Hawk ist auch auf ‚leichtem‘ Gelände unterwegs – mit der großen Batterie sogar noch länger. E-Scooter mit Profil Da kann es ins Gelände gehen – der straßenzugelassene E-Scooter „Exit-Cross“ von IO Hawk ist mit einer Offroadbereifung bestückt, hat also viel Profil auf seinen zehn Zoll großen Reifen. Mit 500 Watt Motorleistung geht er ans obere Limit der Verordnung. Zwei Batterien stehen zur Wahl – eine mit 10,4 Ah und ca. 30 km Reichweite sowie eine mit 15,6 Ah für etwa 48 km Fahrspaß. Tolles Detail: die beiden Blinker am Lenker.