Videotürklingel mit Voraufzeichnung

Schon vier Sekunden vor der Bewegungserkennung durch die Kamera zeichnet die „Video Doorbell 3 Plus“ das Geschehen in ihrem Erfassungsfeld auf. Kamera mit einstellbarer Nahbewegungszone Mit der „Video Doorbell 3 Plus“ ergänzt Ring nicht nur sein Sortiment an Videotürklingeln, sondern führt auch eine neue Funktion namens „Pre-Roll“ ein. Dadurch wird die Erkennung der Ereignisse vor der Haustür weiter verbessert – die Kamera zeichnet schon vier Sekunden bevor die eigentliche Bewegung erkannt wird auf. Ebenfalls neu ist die „Video Doorbell 3“, die die „Pre-Roll“-Funktion allerdings noch nicht bietet. Beide Videotürklingeln sind batteriebetrieben, dualbandfähig und verfügen im Gegensatz zu ihren Vorgängermodellen über eine […]

Farbenfrohe Lichtschalter

Immer nur weiß ist nicht gerade kreativ. Und sticht auch nicht hervor. Optische Akzente setzen hingegen die Schalter und Steckdosen dieser Designlinie. Schalter und Steckdosen in Farbe Einfach mal blau machen? Mut zur Farbe wird belohnt, im Fall der Designlinie „K.1“ mit eleganten, kantigen Schaltern und Steckdosen, die aus dem Einheitsbrei hervorstechen. Diese Wirkung erzielt das seit fünfzehn Jahren etablierte Schalterdesign in Verbindung mit der Farbgebung in „Classic Blue“, dem Farbton des Jahres. Der, und andere Farben, sind dank Individualfertigung machbar.

Farblicht per DECT

Das Smarthomeportfolio von AVM bietet nun auch eine intelligente LED-Lampe für Weißlichtnuancen und farbenfrohe Momente. Weiß und in Farbe Mit der intelligenten LED-Lampe „Fritz! DECT 500“ bietet das Smarthomeportfolio von AVM nun auch erleuchtende Momente – sowohl in weißen Nuancen als auch in Farbe. Die per DECT funkgesteuerten Lampen lassen sich mit der „Fritz! App Smart Home“ aktivieren und auf den Wunschfarbton einstellen.

Unauffälliger Präsenzmelder

Mit seinen kleinen Maßen lässt sich dieser Einbaupräsenzmelder unauffällig in eleganten Interieurkonzepten integrieren. Klein, aber oho! Der „Occy Smarthome Design-Präsenzmelder“ von EPV Electronics sagt unästhetischen, klobigen Präsenzmeldern den Stilkampf an. Kaum größer als eine Ein-Euro-Münze absolviert der 24-V-Einbaumelder seine Aufgaben der Bewegungsmeldung und Lichtmessung. Neben dem Deckeneinbau kann er dadurch auch etwa an Treppenstufen eingesetzt werden. Der mit bis zu fünf Slaves erweiterbare Design-Präsenzmelder lässt sich in diverse Smarthomesysteme einbinden.

Exakte Rollladenposition via Smarthome

Dank eines auch nachträglich einbaubaren, motorisierten Rollladenantriebs lassen sich Schellenberg-Rollläden über verschiedene Smarthomesysteme exakt positionieren. Stoppt exakt Mit dem (nachrüstbaren) „Funk-Rollladenantrieb Premium“ können Schellenberg-Rollläden dank bidirektionaler Funkverbindung positionsgenau gesteuert werden. Eine prozentuale Einstellung wird in Kombination mit den Smarthomesystemen „Smart Friends“, „Magenta Smarthome“ und „Schellenberg SH1“ möglich, auch von unterwegs aus. Das System meldet zudem etwaige Probleme.

Smartspeaker im Kompaktformat

Nicht nur einer, gleich zwei Sprachassistenten sind in den Smartspeakern der Telekom integriert. Die gibt es nun auch mit kompakten Abmessungen. Die haben es in sich! Zuwachs im kompakten Format haben die smarten Lautsprecher der Telekom mit den „Smart Speaker Mini“ bekommen. Wie ihre großen Brüder sind sie in Schwarz und Weiß erhältlich und haben neben dem „Magenta“-Sprachassistenten auch Amazons Alexa an Bord. Sie sind ins WLAN eingebunden und Bluetooth-fähig.

Innenrollos per Sprachbefehl bedienen

Mit einem Skill lassen sich motorisierte Ikea-Rollos nun nicht mehr nur per App, sondern auch per Alexa-Kommando bedienen. Sag es einfach Die Rollos mit Elektroantrieb von Ikea lassen sich schon länger bequem per Tradfri-App bedienen und auch automatisiert nach Zeitplan betreiben. Neu ist nun dank des passenden Alexa-Skills die bequeme Steuerung der Rollos durch Sprache. Auch eine prozentuale Angabe der gewünschten Öffnung oder Schließung ist möglich. Selbstverständlich ist dann zudem die Einbindung in Routinen, also in via Alexa gesteuerte automatisierte Abläufe, möglich. Und damit die Vernetzung mit vielen Produkten anderer Hersteller. An der direkten Anbindung an die „Echos“ mit Zigbee-Hub […]

Türkommunikation via Briefkasten

Um vor der Türe einen aufgeräumten Eindruck zu hinterlassen, verschmelzen zwei obligatorische Elemente zu einer Einheit. Stilsichere Kooperation Türstation und Briefkasten in einer stilsicheren Einheit – das ist dank einer Kooperation von Gira und Renz, einem Anbieter von Briefkastenlösungen, möglich. In dessen Serie „Plan S“ kann das modulare „Gira System 106“ etwa mit Klingel, Lautsprecher und Kamera mithilfe eines Einbausatzes flächenbündig integriert werden.

Per App steuerbare Steckdosenleiste

Gelebter E-Lifestyle braucht viele Steckplätze – eine Steckdosenleiste stellt diese bereit. Und jetzt auch in appgesteuerten Einheiten. Volles Steckdosenprogramm Wenn’s mal etwas mehr sein darf – mit der „SH3305 Smart Steckdosenleiste“ können bis zu zehn Geräte betrieben werden – über sechs Steckdosen und vier USB-Ports. Jeweils drei Steckdosen sowie die USB-Ports bilden per App steuerbare Einheiten. Welche Einheiten gerade aktiv sind, zeigt die Steckdosenleiste mit LEDs an.