Kooperation fürs smartere Haus

Die Wibutler-App verknüpft die Haussteuerungen von Weber Haus nun auch mit Stromspeichern von Senec. Zusammen noch smarter Eine neue Kooperation macht das Wohnen im Eigenheim nun noch smarter. Der Stromspeicher „Senec Home“ lässt sich neu mit dem etablierten Smarthomesystem Wibutler vernetzen. Dadurch können die wichtigsten Geräte- und Verbrauchsinformationen des Stromspeichers direkt in der Wibutler-App eingesehen werden. Diese ist wiederum das zentrale Bedienelement der Steuerzentrale „Weber Logic 2.0“, die in den Fertighäusern von Weber Haus zum Einsatz kommt. Und somit hält das smarte Energiemanagement auch darin Einzug. Gute Nachricht: Neben Neu- können auch Bestandsbauten dank der „Home 4 Future“-Pakete von Weber […]

Neues KNX-Touchdisplay

Für das KNX-Smarthome von Jung ist mit dem „Smart Panel 8“ ein selbsterklärend aufgebautes, formschönes Touchdisplay erhältlich. Intuitiv bedienbar Das gesamte Jung-KNX-Smarthome wird mit dem Touchdisplay „Smart Panel 8“ visualisiert – und kann darüber intuitiv gesteuert werden. Das im Hoch- oder Querformat einbaubare Panel zeigt die vom Fachhandwerker eingerichtete App-Oberfläche „Smart Vision“, die dann auch auf Smart Mobile Devices (iOS/Android) zur Verfügung steht. Das selbsterklärend aufgebaute Menü stellt zunächst eine Raumübersicht mit aktuellen Infos bereit, die angebundenen Geräte wie etwa Beleuchtung, Verschattung, Temperatur und Musik sowie ihre Funktionen und etwaige Zeitplaneinstellungen erschließen sich nach Auswahl einer Zimmerkachel per Fingertipp.

Gardena-Gartengeräte im Telekom-Smarthome

Nun hören smarte Gartengeräte von Gardena auch auf die Befehle der smarten Haussteuerung der Telekom. Sinnvolle Kooperation Der nächste Sommer steht vor der Tür und damit rückt auch wieder die Zeitersparnis ins Bewusstsein, die man hat, wenn einem ein Gardena „Smart System“ Großteile der Gartenarbeit abnimmt. Das ist nun auch in die smarte Haussteuerung der Telekom integriert, womit sich nun die Bewässerungssteuerungen „Smart Water Control“ und „Smart Irrigation Control“, der „Smart Sensor“ sowie die Außensteckdose „Smart Power“ direkt einbinden und bedienen lassen.

Smarter Kohlenmonoxidmelder

Kohlenmonoxidmelder, Rauch- und Wärmemelder werden mit einem neuen Alarmstick an das smarte Haussteuerungssystem von Busch-Jäger angebunden. Vernetzte Melder Vor dem unsichtbaren, geruchlosen und tödlichen Gas Kohlenmonoxid warnen Kohlenmonoxidmelder. Doch diese CO-Melder sind in der Regel nicht in smarte Umgebungen eingebunden und schlagen nur zu Hause Alarm. Mit einem neuen Alarmstick stellt Busch-Jaeger diesen Link jetzt her – und der Stick verbindet nicht nur CO-, sondern auch Rauch- und Wärmemelder mit dem smarten „Busch-free@home“-Haussteuerungssystem.

Ans KNX-System angekoppelt

Warema-Sonnenschutzantriebe lassen sich auch in KNX-Systeme einbinden und unabhängig voneinander bedienen. Sonnenschutz ins KNX-System einbinden Zwei bis acht Sonnenschutzantriebe lassen sich mit einem „Warema KNX Sonnenschutzaktor“ unabhängig voneinander in einer KNX-Haussteuerung bedienen. Es gibt neben dem Reiheneinbaugerät auch eine Aufputzvariante, die dann zusätzlich über eine Nothandbedienebene verfügt. Mit ihr wird via Bluetooth und Smartphone-App eine manuelle Vorrangbedienung ermöglicht. Außerdem kann mit der Aufputzvariante die KNX-Programmiertaste ebenfalls per Bluetooth und Smartphone-App bedient werden. Über integrierte Binäreingänge lassen sich zudem handelsübliche Taster für die Sonnenschutzbedienung anschließen.

Smart-Home-Telefon

Es sieht ein bisschen so aus, wie ein avantgardistisches Designertelefon im Chefbüro eines Fortune-500-Unternehmens. Doch „Axiom“ in der Standversion ist die ästhetische Schaltzentrale für Türkommunikation, Telefonie und Smart-Home-Funktionen – für die eigenen vier Wände. Neben einem sieben Zoll großen Touchdisplay hat das Gerät einen kabellosen Hörer, die Türkommunikation und -öffnung erfolgt mit zwei Tasten und Freisprechfunktion. Smart-Home-Telefon-Schmuckstück Siedle „Axiom“ ist ein Panel, das Türkommunikation, Telefonie und Smart-Home-Funktionen vereint. Und es tritt in einem preisgekrönten Design auf, leicht und elegant, und vereint auf diese Weise intelligente Technik mit dem Interieur. Multifunktionales Gerät Die Kommunikationszentrale ist der smarte Helfer für alle Fälle. […]

Smarter Rollladen-Sonnenschutz spart bares Geld

Je nach Gebäude, Baualtersklasse und Fensterflächenanteil lässt sich mit der richtigen Kombination von Fenster und automatisiertem Sonnenschutz die Heizwärme um mehr als 30 Prozent reduzieren. Die Kühleinsparungen liegen je nach Art des automatisierten Sonnenschutzes bei über 50 Prozent. Wenn der gesamte Wohngebäudebestand in Deutschland mit automatisiertem Sonnenschutz ausgestattet würde, wären die Heizenergieeinsparungen vergleichbar mit der jährlichen Energieproduktion von ein bis zwei mittleren Atomkraftwerken. Dabei würden bis zu sechs Millionen Tonnen CO2-Emissionen im Vergleich zum Gebäudebestand ohne automatisierten Sonnenschutz vermieden. Zusätzlich können rund 50 Prozent dieser Menge als Einsparung in Nichtwohngebäuden angenommen werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Ingenieurbüros […]