Laserbeamer für das Heimkino

Dieser 4K-UHD-Beamer ist platzsparend – er wirft das Bild im Großformat aus kleinster Entfernung an die Wand. Nah dran Für klare, kontraststarke Bilder mit hoher Farbtiefe sorgt im „4K UHD Cinebeam Laserprojektor Vivo HU85LS“ ein Drei-Kanal-Lasersystem. Und das im Großformat. Dank seiner „Ultra-Short-Throw“-Technologie muss er dabei gar nicht weit von der Wand entfernt sein – ein Abstand von 5,6 Zentimetern genügt für die Projektion eines 90-Zoll-Bildes.

Deckenantrieb für große Flatscreens

Wohin mit einem riesigen Flat-TV? Clevere Möglichkeit – einfach in der Zimmerdecke unterbringen und bei Bedarf motorisiert ausfahren XXL in Bewegung Manchmal ist eine große Klappe gar nicht schlecht, etwa um einen Flatscreen in der Decke verschwinden zu lassen. Motorisiert, versteht sich. Das ist mit den „AV-Lift- und Halterungssystemen“ von Unitech Systems möglich – mit dem „FPLC V2-85“ lassen sich sogar bis zu 85 Zoll große Screens aus- und einfahren. Erhältlich sind die Motorantriebe bei Comm-Tec.

Smarter Lautsprecher mit erhöhter Privatsphäre

Der Smartspeaker „Discovr“ hat Alexa an Bord, seine Mikrofone lassen sich allerdings per Druck auf den Speaker physisch abtrennen, nicht nur elektrisch ausschalten. Sendepause für Mikrofone Mit dem „Discovr“ hat der Digitalradiospezialist Pure nun einen Smartspeaker mit Alexa on Board herausgebracht. Neben einem satten, tiefenwirksamen Sound bietet das gute Stück eine Funktion, die viele Alexa-Skeptiker doch überzeugen könnte – durch einfachen Druck auf seine Oberfläche lässt sich der Lautsprecher zusammenschieben, wobei all seine Mikrofone physisch voneinander getrennt werden. An der Lautsprecheroberfläche können zu­dem über „Quick Corners“ individuell voreingestellte Funktionen abgerufen werden – Playlists, Radiosender und Wecker ebenso wie Smarthomebefehle.

Mit dem Laser gegen Mücken

Mücken sind lästig und können unsere Nachtruhe rauben. Doch ein smartes Gerät mit Radar und Laser schafft bald Abhilfe. Laser sucht Mücken Stimmt schon, der Sommer ist schon lange vorbei. Doch der nächste kommt bestimmt – und mit ihm möglicherweise auch wieder eine Mückenplage. Und selbst wenn letztere (hoffentlich!) ausbleibt, verirren sich doch trotzdem immer wieder welche dieser lästig-stechenden Insekten in unsere vier Wände. Bevorzugt ins Schlafzimmer, denn da ist das Buffet meist die ganze Nacht lang geöffnet. Doch zukünftig könnte es für die Mini-Blutsauger, die heute so schwer zu finden sind, eng werden. Denn das Suchen der Übeltäter kann […]

Mähroboter mit WLAN-Anbindung

App- und Sprachsteuerung gibt es ab kommendem Frühjahr auch für die „Robolinho“-Mähroboter. Mit App-Anbindung Ab dem Frühjahr 2020 gibt es die fleißigen Rasenmähroboter von Al-ko namens „Robolinho“ nicht nur für unterschiedliche Gartengrößen, sondern auch als WLAN-fähige Modelle mit dem Namenszusatz „W“. Damit werden sie smart steuerbar, via App und Alexa-Sprachbefehl. Der Mähroboter meldet sich dann auch, wenn er neue Messer braucht.

Vinyl-Revival

Vinyl-Platten waren auch mal totgesagt. Gut, dass manche Plattenspielerhersteller das ignoriert haben. Neue Plattenlust Vinyl hat ja bei Musikenthusiasten seine Renaissance erlebt und Liebhaber des sanften Nadelkratzens möchten die gerillten Scheiben keinesfalls missen. Natürlich braucht es dafür auch einen Plattenspieler – und der muss nicht auf dem Flohmarkt gesucht werden. Ganz im Gegenteil, während der letzten 30 Jahre hat Crosley seine Plattenspieler modern gehalten, wenn auch im Vintagelook. Der „C62“ mit Walnussfinish hat sogar zwei passende Lautsprecher. Ein vibrationsarmer Synchronmotor treibt die Aluminiumplatte an und ein eingebauter Verstärker kräftigt den Sound. Ein integriertes Bluetoothmodul ermöglicht zudem Musikstreaming.

Leiser Reinigungsroboter mit Plan

Mit kleinem Motorgeräusch und einem präzisen Wohnungsmapping macht der „Roborock S6“ systematisch sauber. Strategische Haushaltsführung Das neueste Modell seiner Robotersauger – den „S6“ – hat Roborock mit gegenüber seinen Vorgängern verbesserten Algorithmen und einer präzisen Mappingtechnologie ausgestattet. Dadurch arbeitet der autarke Sauger für jedes Zimmer eine spezielle Reinigungsstrategie aus, basierend auf dessen Form. Dadurch soll sich eine schnellere und umfassendere Reinigung ergeben. Auch wurde die Betriebslautstärke zur vorherigen Version reduziert, 58 Dezibel ist der maximale Spitzenwert.

Musik aus der Leuchte

Multifunktionalität ist bei technischen Geräten ja definitiv beliebt – hier vereinen sich Beleuchtung und Beschallung. Shine & Stream Satten Sonos-Sound gibt es jetzt auch beim beliebten schwedischen Einrichtungshaus. Und erleuchtend ist er in Form der Tischleuchte „Synfonisk“ gleich dazu. Den Leuchtenfuß bildet der Lautsprecher, der bequem über die Sonos-App betrieben werden kann. Der Speaker fügt sich übrigens nahtlos in bestehende Sonos-(Multiroom-)Konstellationen ein. Ab Herbst gibt es zudem eine Fernbedienung. Und die Tischleuchte wird in die „Ikea Home Smart App“ integriert.

Next-Generation-Telefon

Früher hatte ein Festnetztelefon noch eine Wählscheibe. Heute? Nicht mal mehr einen Hörer. Denn mit dem „Gigaset L800HX“ beginnt eine neue Ära der Festnetztelefonie. Telefonie über Smart-Speaker Das Gerät sieht aus wie ein Smart Speaker – und genau das ist es auch. Nur eben mit der Möglichkeit der Festnetztelefonie, die andere Smart Speaker nicht in einem kompakten Ge­rät bieten. Um Festnetzgespräche führen zu können, muss der stromgebundene Telefonielautsprecher an einen DECT-fähigen Router oder an eine „Gigaset“-Basis gekoppelt sein. Dann können Anrufe getätigt werden, entweder durch direkte Spracheingabe der Rufnummer oder durch Abruf aus dem integrierten Telefonbuch.  Alexa an Bord Die […]

Multiroom-Sound aus der Steckdose

Kabellose Heimlautsprecher haben meist trotzdem ein Kabel – das Stromkabel. Dieses wird von dem Ixion-Audiosystem dazu genutzt, Musik zuverlässig und synchron im ganzen Haus bereitzustellen. Multiroom ohne Empfangsprobleme Das Netzwerk aus der Steckdose namens DLAN kennt man mittlerweile. Multiroomsysteme für synchrones Musikstreaming in allen Räumen des Hauses auch. Aber Multiroommusik, verbreitet über das Stromnetz zu Hause? Diesen Weg geht das im gehobenen Segment angesiedelte smarte Audiosystem von Ixion. Es nutzt Powerline Communication (PLC), um das WLAN auf einfache Weise zu umgehen. Warum? Zum einen benötigen Multiroomlautsprecher sowieso einen Stromanschluss – also warum sollte diese Leitung nicht auch gleich für die […]