Einstiegs-Induktionskochfelder mit Premiumfunktion

Miele hat sein Sortiment an Induktionskochfeldern mit preisgünstigen Versionen erweitert, manche davon haben sogar eine Premiumfunktion. Premium im Einstiegssegment Miele hat sein Angebot an kostengünstigen Induktionskochfeldern durch mehrere Modelle erweitert. Sie eignen sich dank flexibler Ausschnittmaße auch für den nachträglichen Einbau in bestehenden Küchen. Einige Modelle kommen sogar mit der Premiumfunktion, zwei Kochzonen zu einem großen Kochbereich zusammenfassen zu können.

Kaffeevollautomat aus Recyclingmaterial

Rezyklat-Produkte sind oftmals nicht die größten Augenweiden – dieser Kaffee-Vollautomat zeigt, dass es auch ästhetisch geht. Ökologische Ästhetik Sieht doch gut aus – der neue kompakte Kaffeevollautomat „Evidence Eco Design” von Krups hat ein Gehäuse, das vollständig aus recyceltem Kunststoff gefertigt wurde. Ebenso wie Kaffeedüsenhalterung, Abtropfschale und Tresterbehälter. Kaffee kochen kann die Maschine natürlich auch – acht Kaffee- und Milchgetränke stehen zur Wahl.

Küchenklassiker in Sonnengelb

Manche Küchengeräte erhalten ihre Renaissance, andere sind niemals weg. Zu letzteren gehört diese Küchenmaschine, die nun in kräftigem Gelb erhältlich ist. Klasse Klassiker Die „Assistent Original”-Küchenmaschine von Ankarsrum gibt es schon seit den 1940er-Jahren. Die Technik wurde selbstverständlich stets fortentwickelt, ebenso wie das Spektrum der Gehäusefarben. Neu ist sie nun im kräftigen, sommerlichen Farbton „Sunbeam Yellow” erhältlich – und mit einem Eismaschinenaufsatz.

Küchenklassiker in Neuauflage

In den 1980er-Jahren wurden damit diverse Gemüse in Scheiben zerlegt. Heute gibt es die „Scheibenraffel“ in einer modernisierten Version. Scheibchenweise Manche kennen sie vielleicht noch von früher, andere lernen sie nun lieben – die elektrische „Scheibenraffel” von Jupiter. Der Küchengeräteklassiker aus den 1980er-Jahren darf sich jetzt über sein Revival freuen. Er wurde selbstverständlich auf den aktuellen Stand der Technik gebracht, auch ein frisches Design bekam er verpasst.

Schlanker Weinschrank

Auch Neff hat nun Weinschränke im Programm – im Standardmaß für den Kücheneinbau aber auch in einer schlankeren Version. Weinschlank Der Küchengerätehersteller Neff erobert neues Terrain – zwei Weinlagerschränke haben ihre Premiere gefeiert. Neben einem Unterbaumodell in klassischen 60 Zentimetern Breite ist es vor allem die schmale Variante, die entzückt – mit platzsparenden 30 Zentimetern genau halb so breit hält der Weinkühler genügend edle Tropfen vor, um eine ordentliche Auswahl bereitzustellen. Die rahmenlose Glasfront hilft dank Sichtscheibe beim Aussuchen.

Automatisierter Küchenkräutergarten

Kräuter direkt in der Küche zu züchten ist sehr beliebt – dieses Gerät sorgt dabei für automatisierte Beleuchtung und Bewässerung. Automatisch Idealbedingungen Indoor Gardening liegt im Trend, bringt gesunde Erzeugnisse hervor und macht jede Menge Spaß. Im kleinen Rahmen ist es mit „Smart Grow Life“ von Bosch möglich – aus mehr als fünfzig Samenkapseln können damit direkt in der Küche verschiedene Kräuter, Salate, essbare Blüten und Früchte gezogen werden. Dabei sorgt das Gerät dank seiner automatischen Beleuchtungs- und Bewässerungssysteme für Idealbedingungen, die sogar an die verschiedenen Wachstumsphasen angepasst werden.

Jetzt kommt das smarte Badezimmer!

Die moderne Küche und das Wohnzimmer sind längst smart. Einzig das Badezimmer zeigte sich bisher als recht innovationsresistent. Jetzt schafft der US-Hersteller Kohler Abhilfe: Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2018 in Las Vegas präsentierte er mit Kohler Konnect die erste smarte Plattform für die Küche und für das Bad. Smartes Zusammenspiel von Küche und Bad Ein Smart Home ermöglicht einen völlig neuen Wohnluxus: Morgens schaltet sich statt eines rasselnden Weckers die persönliche Lieblingsmusik an. Das Licht dimmt sich automatisch sanft hoch und nach dem Gang ins Badezimmer brodelt in der Küche bereits der frische Espresso in der smarten Kaffeemaschine. […]