Sonnenblende der Zukunft

Herkömmliche Sonnenblenden schränken die Sicht beim Autofahren unnötig ein – die Zukunftsversion macht damit Schluss. Digital gesteuerter Sonnenschutz Herkömmliche Sonnenblenden haben den Nachteil, dass sie Teile des Sichtfelds versperren. Bosch hat nun ein transparentes LCD-Display namens „Virtual Visor“ vorgestellt, das solche Sonnenblenden ersetzt. Darauf werden Kamera- und KI-gesteuert nur die Bereiche geschwärzt, die die Augen des Fahrers blenden würden.

Per App steuerbare Steckdosenleiste

Gelebter E-Lifestyle braucht viele Steckplätze – eine Steckdosenleiste stellt diese bereit. Und jetzt auch in appgesteuerten Einheiten. Volles Steckdosenprogramm Wenn’s mal etwas mehr sein darf – mit der „SH3305 Smart Steckdosenleiste“ können bis zu zehn Geräte betrieben werden – über sechs Steckdosen und vier USB-Ports. Jeweils drei Steckdosen sowie die USB-Ports bilden per App steuerbare Einheiten. Welche Einheiten gerade aktiv sind, zeigt die Steckdosenleiste mit LEDs an.

Retro-Damenrad mit moderner E-Antriebstechnik

Der Schein kann trügen – in nostalgisch anmutenden Fahrrädern kann durchaus viel Power stecken. Königliches Damenrad Es scheint, als würde Zeit bei der „Cleopatra 2.0“ von Ego Movement keine große Rolle spielen. Doch das ist nur optisch so. In ihrem Rahmen versteckt sich eine 418 Wh speichernde Panasonic-Batterie, die einen 250-Watt-Mittelmotor mit Drehmomentsensor antreibt. Doch selbstverständlich kann man sich mit diesem stilvollen Modell gerne Zeit zum Cruisen nehmen. Auch für längere Touren, denn mit einer vollen Akkuladung lassen sich etwa 80 bis 100 km zurücklegen.

Toastbrote in XXL

Blöd, wenn die geschnittene Brotscheibe nicht in den Toaster passt. Diese Gefahr reduziert ein neuer, farbenfroher Toaster. Breitscheiben Für besonders große Brotscheiben gibt es nun den passenden Toaster aus der „Sicily is my love“-Kollektion, die in Kooperation der beiden italienischen Unternehmen Smeg und Dolce & Gabbana entstand und weiter wächst. Die farbenfrohen Muster stammen von den Design­ikonen und zeigen unter anderem die Trinacria, die symbolisch für die Mittelmeerinsel Sizilien steht, an der Stirnseite. Technisch wartet der Toaster mit sechs individuell einstellbaren Röstgradstufen auf. Außerdem sind drei voreingestellte Programme zum Aufwärmen, Auftauen und für stilecht einseitig gebräunte Bagel abrufbar.

Extrastarke Designerwaagen

Bis zu 200 Kilo können diese Waagen stemmen – und sie sehen dabei auch noch gut aus. Drei Farbvarianten stehen zur Auswahl. Augenschmaus Auch Waagen können gut aussehen, was Beurer mit den Glas- und Diagnosewaagen der neuen „Signature Line“ zeigt. Die insgesamt neun Modelle, jeweils mit extra hoher Tragkraft bis 200 kg, sind in elegantem Weiß, Schwarz oder in Edelstahl gehalten. Letztere hat eine pflegeleichte Anti-Footprint-Oberfläche.

Strom und Wallbox aus einer Hand

Mit grünem Strom, einer Ladekarte für Reisen und einer Wallbox für das traute Heim bietet Eon ein ordentliches E-Mobility-Paket. Neuzugang Wallbox Neben einem Grünstromtarif und einer Ladekarte für unterwegs hat Eon im Rahmen seines „eMobility“-Segments nun auch Premiumwallboxen für zu Hause im Programm. Die werden von Heidelberger Druckmaschinen in Deutschland gefertigt und bieten Ladeleistungen von bis zu 11 kW sowie ein 5-Meter-Kabel mit Typ-2-Stecker.

Indoorkamera für Apple Homekit

Das Apple-Smarthome hat Zuwachs bekommen – die „Eve Cam“ bringt ein Indoor-Sicherheitsprodukt in das System ein. Im geschlossenen System Ausschließlich auf die Apple-Technologie „Homekit Secure Video“ setzt die seit Anfang April 2020 erhältliche „Eve Cam“. Die Indoorkamera kommuniziert nur via Homekit und iCloud – das beginnt schon bei der Einrichtung des Geräts und reicht über Push-Mitteilungen bis hin zu Livestreams. Die Kamera liefert Videostreams und Aufnahmen in 1080p-Auflösung, hat ein Mikrofon und einen Lautsprecher.

TV-Sprachsteuerung zum Nachrüsten

Ältere Fernseher und dazugehöriges Audioequipment lassen sich dank eines Zusatzgerätes nun auch sprachsteuern. Sag’s einfach! Fernseher ohne Sprachsteuerung sowie Entertainment-Equipment wie Soundbars und Surroundanlagen lassen sich mit dem „Fire TV Blaster“ von Amazon nachrüsten und hören dann auch aufs Wort – zumindest bei den ‚groben‘ Funktionen wie An-/Ausschalten und Lauter/Leiser. Dazu müssen allerdings auch ein kompatibles Fire-TV- sowie ein Echo-Gerät in Betrieb sein. Und schon kann erstaunlich oft auf Fernbedienungen verzichtet werden.

Multifunktionaler Luftbeweger

Luft reinigen, Luft befeuchten und einen wohltuenden Luftstrom erzeugen – all dies macht dieses multifunktionale Gerät. Multitalent Mit seinen drei Funktionen Luftreinigung, -befeuchtung und Ventilation kümmert sich der „Pure Humidify + Cool“ darum, die Luftqualität in seinem Aufstellraum zu verbessern. Das Wasser, das das multifunktionale Gerät zur Luftbefeuchtung nutzt, wird mithilfe von ultraviolettem Licht (UV-C-Spektrum) weitestgehend keimfrei gehalten.

Ein Tastendruck macht das ganze Haus dunkel

Ein einziger Wandschalter aktiviert bis zu 16 „Duo Fern“-Geräte des Herstellers Rademacher – etwa motorisierte Rollläden. 16 auf einen Streich Mit dem neuen batteriebetriebenen „Duo Fern Wandtaster 1-Kanal“ lassen sich bis zu 16 „Duo Fern“-Geräte mit nur einem Tastendruck aktivieren, etwa um alle Rollläden auf einmal zu öffnen oder zu schließen. Noch besser: Der ultraflache Aufputz-Wandtaster kann auch in ein Smarthomesystem wie den „Home Pilot“ eingebunden werden, wodurch der Funktionsumfang etwa um Szenarien erweitert wird.