Reichweitenstarkes Konzeptfahrzeug

Fahren lassen? Das wird einmal ohne Chauffeur möglich sein. Zumindest, wenn es nach diesem Konzeptfahrzeug geht, das erholungssuchende Städter aufs Land kutschiert. Einfach zurücklehnen Die zukünftige Flucht aus den Städten greift Citroën mit seinem Konzept „19_19“ auf. Dabei ist schon der Weg das erholsame Ziel – höchstkomfortabel könnte man sich in den rein elektrischen Fahrzeugen mit 800 Kilometern Reichweite bewegen. Autonom, versteht sich. Und gedämpft, wie auf einer Wolke schwebend. Geladen wird induktiv. Welch schöne Vision!

Vollelektrisches Naked-Bike

Wie die hochmotorisierte elektrische Mobilität auf zwei Rädern einmal aussehen könnte, zeigt BMW Motorrad mit diesem Visions-Bike. Flotter Flitzer Wie könnte ein BMW Motorrad mit elektrischem Antrieb aussehen? Diese Frage hat sich das Münchner Unternehmen selbst beantwortet und ein elektrisierendes Naked-Bike gebaut. An die Stelle des BMW-Boxermotors tritt beim „Vision DC Roadster“ ein vertikal eingebauter, längs orientierter Energiespeicher. Vielleicht wird die Vision ja einmal Realität.

E-Scooter – stabiles Kraftpaket

In vier Farben ist der stabile E-Scooter „Metz Moover“ erhältlich. Das Reichweitenmodell ist zwar nicht leicht, aber im Auto gut transportierbar. Klappbar für Kofferräume Der „Metz Moover“ startet mit den vollen erlaubten 500 Watt Peakleistung (250 Watt Nenndauerleistung) durch, angetrieben wird er an seinem Hinterrad. Die Power dafür stellt der Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 216 Wh zur Verfügung, was eine Reichweite von bis zu 25 Kilometern ermöglicht. Mit seinen 16 Kilogramm ist das in Deutschland entwickelte und gefertigte Modell zwar nicht unbedingt ein Leichtgewicht, doch lässt es sich dank seines Klappmechanismus trotzdem noch kurze Strecken tragen. Und etwa in […]

Elektromobilität im Kleinformat

Mit dem „Citigo E IV“ greift Škoda in Sachen Elektromobilität an – vorerst im Stadtwagenbereich, aber auch schon mit satter Reichweite. Kompaktes Alltagsauto Mit dem Herbst kam auch der kleine Elektroflitzer „Citigo E IV“ von Škoda. Der Viersitzer ist als Stadtwagen konzipiert und hat einen Motor mit 61 kW (83 PS). Ausgestattet mit einer 36,8-kWh-Batterie sind 265 km Reichweite möglich (WLTP). Laden geht an einer 7,4-kW-Wallbox oder mit 40 kW an Gleichstromsäulen.

Elektrisch cruisen

E-Scooter-fahren kann auch cool aussehen. Der „Scrooser“ ermöglicht dies auf breiten Schlappen – mit wahlweise 20 oder 25 km/h Geschwindigkeit. E-Scooter-Chopper „Big wheel keep on turning“ – Creedence Clearwater Revival hat damit zwar ein Schaufelrad besungen, doch passt der Satz auch in diesem Fall wunderbar. Dieses Elektrogefährt sieht aus, als wäre es der Chopper unter den E-Scootern. Doch zu dieser Fahrzeuggattung gehört der „Scrooser“ gar nicht, er zählt zu den Mofas. Zwei Varianten, mit und ohne Helm Das bedeutet, dass der „Scrooser“ auf Straßen fahren muss und man nur Radwege nutzen kann, die explizit durch ein Zusatzschild für Mofas freigegeben […]

Kleinmotorisierter Kleinstwagen-SUV

Lange Strecken, Spurts und schnelles Fahren sind bei diesem batterieelektrischen Kleinst-SUV nicht an der Tagesordnung – er ist als reines Stadtauto konzipiert. Kleine Dimensionen, kleine Power Mit dem „City K-ZE“ setzt Renault einen Fuß in das Segment der batterieelektrischen Kleinstwagen. Und das durchaus sehr stylish, in eleganter SUV-Optik. Der Haken liegt in diesem Fall daran, dass das City-taugliche Fahrzeug vorerst in den chinesischen Städten fährt. Wobei ein Start in Europa nicht ausgeschlossen ist. Für schickes Stadtcruisen reicht dann auch die Motorleistung von 33 kW (45 PS), bei Tempo 105 km/h ist Schluss. Der kleine SUV hat einen 27-kWh-Akku im Fahrzeugboden […]

Schlanker Design-E-Scooter

Dank gewichtsreduzierter Bauweise lässt sich der „BMW E-Scooter“ auch mal über Treppen tragen. Er fährt bis zu 12 Kilometer am Stück. Elegantes Leichtgewicht Der „BMW E-Scooter“ fällt etwas kleiner aus als sein Kollege „X2City“ aus der Motorradsparte. Er wird in Kooperation mit Micro Mobility Systems, dem für seine Tretroller bekannten Schweizer Unternehmen, fabriziert und trägt deshalb auch beide Firmenlogos auf seinem ansonsten nahezu komplett in elegantem Schwarz gehaltenen Korpus. Der Lithium-Ionen-Akku ist unauffällig im Trittbrett integriert, der 150-Watt-Motor direkt im kleinen Hinterrad. Das schlanke Design fordert seinen Tribut allerdings bei der Reichweite, die bis zu zwölf Kilometer beträgt. Dafür ist der […]

Autodisplay mit 3D-Effekt

Die 3D-Technik hält in Autodisplays Einzug – zum Zwecke besserer Sichtbarkeit. Kommt vor! Äußerst entgegenkommend ist das neue 3D-Digitaldisplay von Bosch. Zumindest optisch, denn es generiert mithilfe passiver 3D-Technik einen real empfundenen dreidimensionalen Effekt. Und das wiederum hat den positiven Effekt, dass der Fahrzeugführer die gezeigten Informationen schneller aufnehmen kann.

Vollelektrisches SUV aus Frankreich

Jetzt ist der Elektro-SUV „e-2008“ bei allen Peugeot-Händlern und -Niederlassungen vorbestellbar – der Preis beginnt ab ca. 35.250 Euro (UVP). Der nächste batterieelektrische Franzose Mit einem vollständig überarbeiteten Outfit geht der neue Peugeot „2008“ Ende 2019 an den Start. Soweit, so gut. Doch es geht noch besser – das SUV gibt es dann auch in einer rein batterieelektrischen Variante namens „e-2008“. Mit an Bord ist das „i-Cockpit“, bestehend aus einem sportlich-kompakten Lenkrad, einem großen HD-Touchscreen und, je nach Ausstattung, einem neuen Kombiinstrument mit 3D-Effekt. Der Elektromotor leistet 100 Kilowatt (136 PS) mit einem maximalen Drehmoment von 260 Nm. Mit seiner […]

So sieht Sonos Sion aus

Das Seriendesign des Elektroautos mit integrierten Solarzellen namens „Sion“ von Sono Motors ist nun vorzeigbar. Reichweitenbooster Solarstrom Das erste in Serie gefertigte Elektroauto mit integrierten Solarzellen des Münchner Automobilunternehmens Sono Motors – der „Sion“ – sollte ursprünglich 2019 seinen Marktstart haben, der verzögert sich aber auf die zweite Jahreshälfte 2020. Dafür ist das Seriendesign nun vorzeigbar, denn bislang gab es lediglich Prototypen zu sehen. Das Highlight bleiben die vollflächig in die Karosserie integrierten Solarmodule, was optisch kaum aufträgt, wie im Foto zu sehen ist. Sie können im Spitzenwert bis zu 34 Kilometer an zusätzlicher Reichweite generieren. Die Batteriekapazität be­trägt 35 […]