E-Auto bei Euronics

Neben smarten Geräten, HiFi- und Videokomponenten sowie elektrischen Dingen für den Haushalt gibt es bei manchen Euronics-Händlern nun auch Elektroautos. Erlesenes Portfolio Ein Elektroauto im Elektrofachmarkt kaufen? Nun möglich. Euronics, besser gesagt rund dreißig ausgewählte Fachhändler, haben den Elektro-SUV „U5“ des chinesischen Herstellers Aiways im Programm. Das batterieelektrische Fahrzeug bietet 140 kW (190 PS) Motorleistung und mit seiner Batteriekapazität von 63 kWh eine Reichweite von bis zu 400 km (WLTP). Für den E-SUV werden Sonderverkaufsflächen geschaffen, Probefahrten starten direkt vor dem Ladengeschäft. Und den Service führt die Werkstattkette ATU durch.

Elektro-SUV im Autoabo

Den batterieelektrischen „EQC“ von Mercedes-Benz kann man jetzt abonnieren – mit unterschiedlichen monatlichen Raten für verschiedene Fahrbedürfnisse. Abo-Mietmodell Den vollelektrischen Mercedes-Benz „EQC“ gibt es jetzt auch im Autoabo. Für monatliche Raten ab ca. 799 Euro bekommt man ebenso monatliche Laufleistungen von 1.250 Kilometern, wobei Mehrkilometer gegen Aufpreis möglich sind. Das Abo läuft 24 Monate, kann jedoch mit dreimonatiger Kündigungsfrist auch schon früher beendet werden.

Bulliges Bike mit Elektrounterstützung

Sportlich, ein bisschen Retro, imposant, breit – so zeigt sich das E-Bike im Route-66-Revival-Look. Die Legende lebt weiter Ein wenig des ursprünglichen Route-66-Feelings lebt mit dem „Café Moto Go!“ von Electra wieder auf. Das bullige Bike kommt stilistisch in Cafe-Racer-Manier daher – sportlich, reduziert, eigen. Der Ledersattel, die Griffe sowie eine Werkzeugtasche von Brooks setzen Retro-Akzente. Ein „Performance Speed-Motor“ von Bosch sowie ein „Gates Carbon Drive“-Riemen bringen das E-Bike auf Touren, hydraulische Scheibenbremsen wieder zum Stehen.

Verbesserter Fahrradcomputer mit Touchscreen

Bosch hat der neuen Version des Fahrradcomputers „Nyon“ für E-Bikes neue Funktionen spendiert – und ein hochauflösendes Touchdisplay in Farbe. Verbesserter Funktionsumfang Smarter, innovativer und vernetzter zeigt sich die neue Version des beliebten E-Bike-Computers „Nyon“ von Bosch. Er synchronisiert Fahrdaten automatisch mit der „E-Bike Connect App“, zeigt dem E-Biker, wo es langgeht und liefert Fitness- und Systemdaten. Das hochauflösende Farbdisplay ist neu als Touchscreen ausgeführt.

Hochfester Elektro-Pickup

2021 ist es soweit – der rein elektrische Pickup von Tesla erobert die Straßen mit bis zu drei Elektromotoren. Schlagfest Ein Elektroauto, das definitiv kommen wird, ist der „Cybertruck“ von Tesla – der Marktstart ist für 2021 geplant. Sein Hauptmerkmal ist nicht etwa die Motorisierung mit einem, zwei oder drei Elektromotoren, sondern seine hochfeste Außenschale, die sogar Schläge mit dem Vorschlaghammer problemlos dellenfrei aushält.

Seriennahes Konzeptfahrzeug

2021 kommt der „Q4 Sportback E-Tron“ von Audi auf die Straße. Ein seriennahes Concept Car gibt einen Ausblick auf das schnittige SUV-Coupé. Sportliche Eleganz Nun wurde nach dem „Q4 E-Tron Concept“ auch die schnittige Coupévariante „Q4 Sportback E-Tron Concept“ enthüllt, die einen Ausblick auf das Seriendesign gibt. Beide Fahrzeuge feiern ihren Markteintritt 2021 und gehen mit einer Systemleistung von 225 kW (306 PS) an den Start. Damit schaffen sie den Sprint auf 100 km/h in 6,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist 180 km/h.

Reduzierte E-Bike-Eleganz

Nur das Nötigste hat dieses E-Bike an Bord – und dennoch ist es ein wahrer Eyecatcher auf der Straße. Pur und edel Naked. Cool. Classic. Beim „One eCycle F1“ von Coboc gibt es tatsächlich nichts, was nicht unbedingt gebraucht wird. Und das sind in diesem Fall noch nicht einmal mehrere Gänge – einer reicht aus. Der extreme Purismus verleiht dem Eyecatcher-E-Bike einen zeitlosen Look. Und in Verbindung mit dem „Gates Carbon Drive“-Riemen sowie diversen Leichtbaukomponenten aus Carbon ein Gesamtgewicht von unter elf Kilo. Akku im Rahmen und Nabenmotor versprechen 70 bis 100 km E-Fahrspaß.

Entertainment auf Rädern

Um zu zeigen, was Sony für die Elektromobilität beisteuern kann, hat der Techkonzern einfach ein eigenes Concept Car gebaut. Anschauungsobjekt Dieses schön designte Elektroauto mit elegantem Hightech-Innenraum stammt von – wer hätte auch etwas anderes erwartet – Sony. „Vision S“ ist der Name des rollenden Kinosaals mit nahtlosem Side-to-Side-Display an der Front. Mit dem fahrbaren Prototyp ging es Sony in erster Linie darum, zu zeigen, wie das Traditionsunternehmen in Sachen Elektromobilität mitmischen kann – etwa mit Sensoren, Kameras und Entertainment mit Audio und Video. Bild- und Sensortechnologien für das autonome Fahren und Sicherheitsfeatures gehören zu den neuen Geschäftsfeldern. Ob das […]

Kraftvolles E-Gran-Coupé

Power, Sportlichkeit und doch den Komfort von vier Türen sind in dem elektrischen Gran Coupé „Concept i4“ vereint. Elegant und spritzig Was 2017 mit dem Visionsfahrzeug „i Vision Dynamics“ angedeutet wurde, hat BMW mit dem „Concept i4“, der schon sehr nahe am Serienfahrzeug sein dürfte, konkretisiert. Das rein elektrische Gran Coupé hat ein elegantes, sportliches Auftreten, passend zur starken Beschleunigung. Der Antriebsstrang leistet bis zu 390 kW (530 PS), nach kurzen vier Sekunden ist Tempo 100 km/h erreicht. Die flach konzipierten Batteriepacks haben eine Gesamtkapazität von 80 kWh, wodurch sich eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern (WLTP) erzielen lässt. […]

Retro-Rad mit unsichtbarer Elektrotechnik

Dem sieht es keiner an – was anmutet, wie ein alter Drahtesel, ist in Wirklichkeit ein schnelles E-Bike. Perfekt versteckt Mit dem Ziel, unsichtbare E-Bikes zu erschaffen, haben die Designer der spanischen Fahrradmarke Capri ihre Modellpalette an Fahrrädern in Retrooptik ergänzt. Dieses Herrenmodell nennt sich „Metz+ Pacific Blue“. Und tatsächlich – es ist weder ein verbreitertes Rahmenstück noch ein externer Akku zu sehen. Oder doch? Der Akku ist wie eine elegante Aluminiumflasche geformt und im Flaschenhalter angebracht. Der Motor ist in der Nabe versteckt. Die Reichweite beträgt bis zu 40 Kilometer.