Next Generation – Sonos-Soundbar

Die klangstarke Soundbar „Beam“ von Sonos geht in die nächste Runde – mit noch klarerem, basslastigerem Sound. Generation 2 Für die neue Version der Sonos-Soundbar haben es sich die Soundingenieure zum Ziel gesetzt, den Klang noch klarer und basslastiger zu gestalten. Die „Beam Gen 2“ unterstützt nun zudem Dolby Atmos, was zu einem immersiven, dreidimensionalen Sounderlebnis führt. Die Sonos-App verschafft Zugang zu über 100 Streamingdiensten.

Kabelloses Heim-Audiosystem mit Profitechnik

Eine komplette Klangabdeckung im Raum verspricht dieses Audiosystem, das ästhetisch unaufdringlich ist und eine beachtliche Chassiszahl aufweist. Schlankmacher Dass sich ein elegantes minimalistisches Design und erstklassige Klangqualität nicht ausschließen müssen, zeigt das neue kabellose Heim-Audiosystem „Radiance 2400“ von Harman Kardon. Es besteht aus zwei filigranen, hohen Standlautsprechern, einem unaufdringlichen Subwoofer und einem digitalen Hub. In jedem Standlautsprecher sind 24 (!) 1,25-Zoll-Lautsprecherchassis verbaut – Bestandteile der patentierten „Constant Beamwidth Technology“, die ursprünglich für das Profisegment entwickelt wurde und nun erstmals auch zu Hause Einzug hält. Sie sorgt für eine Klangabdeckung in allen Winkeln des Raumes – und damit dafür, dass jeder […]

Audiosystem – wirklich mikro!

Kaum sichtbare Lautsprecher, kleine Systemeinheit – dieses Mikrosystem macht seiner Bezeichnung tatsächlich alle Ehre. Macht sich superschlank Fliege an der Wand? Gut, etwas größer sind die Lautsprecher des „K1“-Mikrosystems von K-Array schon, aber mit den Maßen 37 x 22 x 10 mm wirklich unauffällig. Dafür verströmt das System, dessen Bluetooth-, USB- und HDMI-fähige Haupteinheit einen integrierten Subwoofer hat, einen definitiv unerwartet voluminösen Klang.

Monochromer Chic für Audio- und TV-Luxuslinie

Für einen einheitlichen Glanz im Interieur sorgen Sonderkollektionen. Diese hier umfasst TV- und Audiogeräte in monochromer Eleganz. Farblich zurückhaltend Limitiert und insgesamt acht Produkte umfassend geht die „Contrast Collection“ von Bang & Olufsen an den Start. Sie greift das Spiel der Kontraste auf – optisch etwa zwischen Hell und Dunkel. Im Design zeigt sich dies in hellgrauen und anthrazitfarbenen Nuancen, aufgebracht auf feinst verarbeitetes Aluminium. Dem monochromen Farbschema folgend kommt für die Stoffbespannung der Lautsprecher ein hellgraues Textil, das auf dem Hallingdal-Webstoff von Kvadrat basiert, zum Einsatz.

Vinyl-Revival

Vinyl-Platten waren auch mal totgesagt. Gut, dass manche Plattenspielerhersteller das ignoriert haben. Neue Plattenlust Vinyl hat ja bei Musikenthusiasten seine Renaissance erlebt und Liebhaber des sanften Nadelkratzens möchten die gerillten Scheiben keinesfalls missen. Natürlich braucht es dafür auch einen Plattenspieler – und der muss nicht auf dem Flohmarkt gesucht werden. Ganz im Gegenteil, während der letzten 30 Jahre hat Crosley seine Plattenspieler modern gehalten, wenn auch im Vintagelook. Der „C62“ mit Walnussfinish hat sogar zwei passende Lautsprecher. Ein vibrationsarmer Synchronmotor treibt die Aluminiumplatte an und ein eingebauter Verstärker kräftigt den Sound. Ein integriertes Bluetoothmodul ermöglicht zudem Musikstreaming.

Musik aus der Leuchte

Multifunktionalität ist bei technischen Geräten ja definitiv beliebt – hier vereinen sich Beleuchtung und Beschallung. Shine & Stream Satten Sonos-Sound gibt es jetzt auch beim beliebten schwedischen Einrichtungshaus. Und erleuchtend ist er in Form der Tischleuchte „Synfonisk“ gleich dazu. Den Leuchtenfuß bildet der Lautsprecher, der bequem über die Sonos-App betrieben werden kann. Der Speaker fügt sich übrigens nahtlos in bestehende Sonos-(Multiroom-)Konstellationen ein. Ab Herbst gibt es zudem eine Fernbedienung. Und die Tischleuchte wird in die „Ikea Home Smart App“ integriert.

Multiroom-Sound aus der Steckdose

Kabellose Heimlautsprecher haben meist trotzdem ein Kabel – das Stromkabel. Dieses wird von dem Ixion-Audiosystem dazu genutzt, Musik zuverlässig und synchron im ganzen Haus bereitzustellen. Multiroom ohne Empfangsprobleme Das Netzwerk aus der Steckdose namens DLAN kennt man mittlerweile. Multiroomsysteme für synchrones Musikstreaming in allen Räumen des Hauses auch. Aber Multiroommusik, verbreitet über das Stromnetz zu Hause? Diesen Weg geht das im gehobenen Segment angesiedelte smarte Audiosystem von Ixion. Es nutzt Powerline Communication (PLC), um das WLAN auf einfache Weise zu umgehen. Warum? Zum einen benötigen Multiroomlautsprecher sowieso einen Stromanschluss – also warum sollte diese Leitung nicht auch gleich für die […]