Neues IoT-Paket von Microsoft setzt auf Linux

Auf der RSA-Konferenz in San Francisco hat Microsoft mit Azure Sphere ein neues Paket fürs Internet der Dinge vorgestellt. Dieses besteht aus zertifizierten Chips, einem eigenen Betriebssystem sowie einem cloudbasierten Sicherheitsdienst. Die große Überraschung: Mit Azure Sphere setzt Microsoft auf Linux statt Windows. Die Produktion des Herzstücks wird ausgelagert Wie bei jedem IoT-System bilden auch bei Azure Sphere die Chips das Herz des Gesamtsystems. Diese zertifizierten Azure Sphere Mikrocontroller (MCUs) steuern von den vernetzten Geräten im Smart Home bis zur intelligenten Technologie der Industrie 4.0 sämtliche Prozesse. Trotzdem stellt Microsoft die MCUs für Azure Sphere nicht selbst her, sondern verwendet […]

Was ist das Internet der Dinge?

Der globale Informationsaustausch per Internet bildet die Basis unserer Wissensgesellschaft. Doch längst kommunizieren nicht nur Rechner untereinander, sondern ebenfalls alle möglichen Arten von konkret greifbaren Gegenständen. Somit hat bereits das Internet der Dinge begonnen. Bedeutung und Geschichte Der Begriff „Internet der Dinge“ (Englisch: „Internet of Things“, kurz: IoT) verweist darauf, dass heute immer mehr  Gegenstände intelligent miteinander vernetzt werden. Von der Zahnbürste über die Kaffeemaschine bis hin zum Auto können über das IoT alle möglichen Geräte miteinander verknüpft werden. Deshalb verwenden Befürworter dieser neuen Technik auch gerne den Ausdruck „Internet of Everything“ oder „Allesnetz“. Die Idee eines Internets der Dinge […]

Einbruch mit der digitalen Brechstange

Berichten Medien über „Smart Home“, dann geht es auch immer um Hacker, die sich spielend Zugang zum Netzwerk verschaffen. So öffnen sie angeblich mühelos Türen und Rollläden oder manipulieren Alarmanlagen und Kameras. Aber was hat es auf sich mit den Einbrechern, die zur digitalen Brechstange greifen?  Ein Einbrecher sitzt in einem Auto vor dem Haus der Müllers. Auf seinem Schoß liegt ein Laptop. Das Haus, vor dem er steht, ist mit allerhand vernetzter Technik aufgerüstet. Sie ist das Schlupfloch, durch das der Einbrecher eindringen will. Die Haustür ist an den „Smart Home“-Controller des Gebäudes angeschlossen. Dass Familie Müller die Türe […]

TVs immer größer, immer smarter

Bei diesem Anblick könnte es so manchen Besucher in Ihrem Haus aus den Socken hauen. Samsung zeigte kürzlich einen 146 Zoll (371 cm) großen Fernseher und nennt diesen passenderweise „The Wall“ (deutsch: Wand/Mauer). Das Riesengerät setzt auf die MicroLED-Technologie und soll zeigen, welches gewaltige Innovationspotential aktuell im TV-Bereich möglich sind, darunter neue Vernetzungs- und Bedienungsmöglichkeiten, wie Bixby, SmartThings und Universal Guide. Bixby ist ein von Samsung entwickelter intelligenter Sprachassistent, der auf dem Galaxy S8 seine Premiere feierte und zuletzt stark überarbeitet wurde. Am Fernsehgerät soll der Alexa- und Siri-Konkurrent dank neuer Sprachanalysefähigkeiten künftig eine einfachere Interaktion zwischen dem TV und dem Nutzer ermöglichen. Die 2018er Samsung Smart TVs sollen […]

Kaffee via WLAN

Smarter Coffee ist die erste Wifi-Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk, mit der sich der Kaffee von der Bohne bis zur Tasse über über eine personalisierte App mahlen und brühen lässt. Über die Smarter App lassen sich bis zu 12 Tassen je nach persönlichem Geschmack brühen. Einfach über die App die Zahl der Tassen, die Kaffeestärke und den Mahlgrad programmieren oder direkt ein fertiges Programm wählen, schon legt die Maschine los. Ebenso informiert sie, wie viel Wasser und Bohnen noch im Gerät sind. Stärke, Mahlgrad und Tassenanzahl sind dabei individuell einstellbar. Die Bedienung des Smarter Coffees kann natürlich auch ohne Smartphone direkt […]

Telekom gibt Gas beim Internet der Dinge

Die Deutsche Telekom will den Einstieg ins «Internet der Dinge» erleichtern. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellte der Konzern jetzt ein Preismodell vor, das von der Vernetzung der Maschinen und Geräte überzeugen soll. Mit einer Daten-Flat von einmalig 10 Euro sollen Firmenkunden für die Geräte zehn Jahre lang eine Verbindung bis zu 500 Megabyte erhalten. Das Angebot soll zunächst für die Europäische Union, die Schweiz und Norwegen gelten. Das Unternehmen 1NCE, an dem die Telekom beteiligt ist, ist dabei für die Vernetzung der Geräte zuständig. Die Verbindung soll über das sogenannte Schmalband erfolgen, das nur wenig Strom verbraucht, dafür aber nur […]