Klassiker überdauern Generationen. Und in diesem Fall sogar Zeitalter. Der Bulli ist nun reif für die elektrische Epoche.

Elektrischer Bulli

Im Herbst ist es soweit, dann ist der batterieelektrische Bulli on the road. Bestellt werden kann er schon ab Mai. Der „ID. Buzz” von Volkswagen, der sogar seinen Studiennamen behalten durfte, bietet Platz für fünf Personen und 1.121 Liter Gepäck. Als Cargo passen zwei Europaletten hinein.

Das Cockpit im elektrischen Bulli

Angetrieben wird der E-Bulli von einer Elektromaschine am Heck mit 150 kW (204 PS) Leistung, die wiederum von einer 77-kWh-Batterie (netto) versorgt wird. Nachgeladen werden kann an Schnellladepunkten mit bis zu 170 kW, zu Hause mit bis zu 11 kW. Daheim ist der Stromfluss auf Wunsch bidirektional, der „ID. Buzz” kann also mit entsprechender Wallbox als Stromspeicher genutzt werden. Der Strom wird dann ins Hausnetz (zurück-)gespeist.

Der Standard-Laderaum des E-Bullis, die Rückbank kann noch umgeklappt werden.