Online-Shopping erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit. In Deutschland kaufen schon drei von vier Internetnutzer Waren und Dienstleistung per Klick ein.

Immer mehr Deutsche Shoppen im Netz

Laut dem Statistischen Bundesamt gibt es hierzulande bereits 50 Millionen Online-Shopper. Dabei schätzen zwei von drei Käufern besonders den Erwerb von Kleidung und Schuhen über das Netz.

Daneben kauft gut jeder zweite Nutzer Möbel, Spielzeug sowie weitere Gebrauchsgüter über das Netz ein. Außerdem buchen gut zwei von fünf Usern Eintrittskarten und Urlaubsunterkünfte per Klick. Doch  nur rund jeder Vierte User bestellt Lebensmittel und Elektronikartikel im Web.

Auch Weihnachtsgeschenke werden immer häufiger per Klick gekauft

Eine Umfrage der Unternehmensberatung EY kommt zu dem Ergebnis, dass sich dieser Trend hin zum Kauf per Klick auch in der Weihnachtszeit fortsetzt. Während noch vor einem Jahr nur jeder Zehnte seine Weihnachtsgeschenke im Internet gekaufte, besorgt heute bereits jeder Fünfte die Geschenke für seine Lieben bei E-Commerce-Anbietern.

Dabei gefällt den Online-Users besonders die Möglichkeit zum Einkauf rund um die Uhr. Daneben punktet der Einkauf bei Amazon & Co. durch das breite Warenangebot sowie die Möglichkeit, dem vorweihnachtlichen Trubel in den überfüllten Innenstädten zu entgehen.

Der Trend hin zum Verschenken von immateriellen Geschenken

Weiterhin bevorzugt jeder zweite Deutsche den Einkauf von Weihnachtsgeschenken bei Einzelhändlern vor Ort. Dabei schätzen die Käufer insbesondere die Möglichkeit, die Waren in die Hand zu nehmen und direkt mit nach Hause nehmen zu können.

Doch zugleich verschenken immer weniger Menschen in Deutschland traditionelle Weihnachtsgeschenke wie Bücher oder Kleidung. Stattdessen erfreut sich das Verschenken von Gutscheinen sowie von Erlebnissen, Reisen und Veranstaltungsbesuchen einer stetig wachsenden Popularität. Und diese immateriellen Geschenke werden bevorzugt im Netz erstanden.

Immer mehr legen Geld oder Gutscheine unter den Weihnachtsbaum

Inzwischen verschenken die meisten Deutschen am liebsten Geld oder Geschenkgutscheine. Die Meisten wollen sich damit die Suche nach passenden Geschenken ersparen.

Gerade die ältere Generation legt immer häufiger Geld unter den Weihnachtsbaum. Denn ihr fehlt oftmals der Zugang zu den Wünschen der von der Digitalisierung geprägten Jüngeren Generation.